Intelligente maritime Systemlösungen für Offshoredienstleistungen

Kooperationsnetzwerk

Zielstellung

Der wachsende Markt der Offshore-Dienstleistungen erfordert auch neuartige Mess-Systeme für Monitoring- und Untersuchungsaufgaben auf See. Dabei muss den besonderen Anforderungen durch Einfluss von Wind, See und Salzwasser genau so Rechnung getragen werden wie den Kosten für den routinemäßigen Einsatz des Systems für Vermessungs-, Erkundungs- und Überwachungsaufgaben.

Ziel ist, ein Unterwassermesssystem zu entwickeln, was die Vorteile der geschleppten und der selbstfahrenden Systeme verbindet und dabei deren jeweilige Nachteile ausgleicht. Dabei soll die Lösung so modular gestaltet werden, dass sie an die unterschiedlichen Anforderungen verschiedener maritimer Bedarfsträger flexibel angepasst werden kann (z. B. Forschung, Vermessung, Monitoring).

Das Netzwerk ImarSys wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand im Zeitraum 2014 – 2016 gefördert.

Kurzname ImarSys
Leistungen Management des Kooperationsnetzwerkes, fachliche und methodische Unterstützung der Netzwerkpartner, Begleitung der Entwicklungsprojekte
Start 1. Januar 2014
Dauer andauernd

Unternehmen

Forschungseinrichtung

Entwicklungslinien

Projektmitarbeiter

Mehr zum Netzwerk ImarSys

Ausführlichere Informationen finden Sie auf dem separaten Internetauftritt des Netzwerkes.

Zum Internetauftritt
Dr. Holger Keuer

Dr. Holger Keuer

Netzwerkmanager

Karl-Heinz Thiel

Karl-Heinz Thiel

Verantwortlicher Netzwerkmanager

Kai Berg

Kai Berg

Netzwerkmanager

Interessiert an unserer Netzwerkarbeit?

Haben Sie eine Idee, deren Umsetzung die Zusammenarbeit mehrerer Unternehmen und Forschungseinrichtungen erfordert?
Sprechen Sie uns an, auch wenn Sie an einer Mitwirkung im Netzwerk ImarSys interessiert sind!

Jetzt Kontakt aufnehmen