go-digital: Den Mittelstand auf dem Weg in die digitale Zukunft begleiten

Geförderte Digital-Beratung für kleine und mittelständische Unternehmen

Die zunehmende Digitalisierung des gesamten Geschäftsalltags ist aktuell eine der größten Herausforderungen für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und das Handwerk. Die digitale Transformation betrifft alle Branchen und Geschäftsbereiche. Um sich im Wettbewerb nachhaltig behaupten zu können, ist es jedoch wichtig, die Digitalisierung in allen Geschäftsprozessen im Unternehmen fest zu etablieren.

Hier setzt das Förderprogramm “go-digital” an: Mit seinen drei Modulen “Digitalisierte Geschäftsprozesse”, “Digitale Markterschließung” und “IT-Sicherheit” richtet sich “go-digital” gezielt an kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und an das Handwerk. Praxiswirksam bietet das Programm Beratungsleistungen, um mit den technologischen und gesellschaftlichen Entwicklungen im Bereich Online-Handel, Digitalisierung des Geschäftsalltags und dem steigenden Sicherheitsbedarf bei der digitalen Vernetzung Schritt zu halten.

~

IT-Sicherheit

 

Risiko- und Sicherheitsanalyse (Bewertung von Bedrohungen und möglichen Schwachstellen) der bestehenden oder neu geplanten betrieblichen IKT-Infrastruktur, Maßnahmen zur Initiierung/Optimierung von betrieblichen IT-Sicherheitsmanagementsystemen

Ziel: 

Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden sowie Minimierung von Risiken durch Cyberkriminalität; selbständiger Betrieb von grundlegenden erforderlichen IT-Sicherheitsmaßnahmen

Beispiele:

Datensicherheit, Verfügbarkeit, Integrität, Vertraulichkeit, Informationssicherheitsmanagement, Datenschutz, Verschlüsselung, Mobile-Device-Management, Cloud-Computing

 

Digitale Markterschließung

Aufbau einer professionellen rechtssicheren Internetpräsenz, Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie, Einführung eines eigenen Online-Shops oder Nutzung externer Auktions-, Verkaufs- oder Dienstleistungsplattformen, sowie auch Social-Media-Tools, Website-Monitoring und Content-Marketing nachgeordnete Geschäftsprozesse eines Online-Shops, wie bspw. die Warenbereitstellung und Zahlungsverfahren

Ziel:

Beratung zu den vielfältigen Aspekten eines professionellen Online-Marketings

Beispiele:

Marketing und Onlinemarketing, Suchmaschinenmarketing und -optimierung, Social Media, Internetrechtliche Grundlagen für Websites, Preis- und Produktsuchmaschinen

Digitalisierte Geschäftsprozesse

Einführung von e-Business-Software-Lösungen für Gesamt- oder Teilprozesse des Unternehmens einschließlich ihrer möglichst sicheren Abwicklung im Unternehmen oder zwischen Unternehmen und Kunden bzw. Geschäftspartnern.

In Abhängigkeit vom Wissens-, Erfahrungs- und Umsetzungsstand innerhalb des Unternehmens, können bspw. Beratungs- und Umsetzungsleistungen wie Versand- und Retourenmanagement, Logistik, Lagerhaltung und elektronische Zahlungsverfahren erfolgen.

Ziel:

Möglichst durchgängige Digitalisierung von Arbeitsabläufen im Unternehmen

Beispiele:

Business-Process-Management, ERP, Modellierung von Geschäftsprozessen unter Berücksichtigung von IT-Sicherheitsaspekten

Quelle: www.bmwi-go-digital.de

Wir unterstützen auch Sie!

Sie möchten wissen, ob go-digital für Ihr Unternehmen geeignet ist? Sie planen ein Digitalisierungs-Projekt und möchten eine Förderung in Anspruch nehmen? Sie wollen mehr erfahren über die Inhalte von go-digital? Sprechen Sie uns an!