Im Netzwerk “meerHOLZbau” arbeiten Unternehmen aus der Holzbaubranche gemeinsam mit Forschungsunternehmen an innovativen Lösungen, die zu mehr Holzverwendung im Baubereich führen sollen. Ziel ist die Entwicklung technischer Lösungen und Verfahren, die den Holzeinsatz vereinfachen, wo er heute schon möglich ist und den Holzbau dort ermöglichen, wo er heute noch fraglich ist.

Im Rahmen des ZIM-Kooperationsnetzwerkes meerHOLZbau fand am 13. April 2018 der erste Fach-Workshop in den Räumlichkeiten der Firma Egger Holzwerkstoffe Wismar GmbH & Co. KG statt.

Nach einer kurzen Vorstellungsrunde der anwesenden Netzwerkpartner eröffnete der Brandschutzsachverständige Herr Reinhard Eberl-Pacan den Workshop mit seinem Vortrag “Brandschutz in Holzbauten der Gebäudeklassen 4/5 – Sonderbauten/Gewerbebauten”.

In der sich anschließenden regen Diskussion wurden verschiedene Themen besprochen, insbesondere die unterschiedliche Gesetzeslage in den einzelnen Bundesländern. Nach der Mittagspause wurden gemeinsam Projektideen diskutiert, um im Laufe der weiteren Netzwerkarbeit eine anspruchsvolle technologische Roadmap zu erarbeiten.

Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand    Gefördert vom BMWi

Daniel Baumann

Daniel Baumann

Berater

Der Diplom-Elektroingenieur und ausgebildete Mechatroniker verfügt über ein breites technologisches Fachwissen und ist Projektmanager für das ZIM-Kooperationsnetzwerk “meerHOLZbau”.